Schüler*innenTag

Jetzt Anmelden!

bild

Vorstandssitzung

Die Vorstandssitzung findet alle 2 Wochen jeden Freitag um 16 Uhr in Raum 213 des Fritz-Henßler-Hauses statt. Meldet euch, wenn ihr vorbeischauen möchtet.

BDK

Die 30. BDK fand am 25. Mai 2016 in der Aula des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums statt.
Weitere Informationen findet ihr hier.

Newsletter

„Bildungsleichen“ vor dem Dortmunder Rathaus

Bildung für alle? Der Witz geht weiter. – Gegen Selektion im deutschen Bildungssystem“
Schüler wollen gegen Ungerechtigkeiten im Schulsystem protestieren:
Am Mittwoch, 04. März 2015, findet um 14 Uhr eine Kundgebung der BSV und der SDAJ vor dem Rathaus der Stadt Dortmund statt, in dem kurz danach der Schulausschuss tagen wird. Alle interessierten SchülerInnen, Menschen und UnterstützerInnen der Idee sind herzlich eingeladen.

Was? „Bildungsleichen“ und kurzer Redebeitrag passend zur Kampagne vor dem Dortmunder Schulausschuss

Wer? Schüler*innen, BSVen, Jugendorganisationen

Wo? Rathaus der Stadt Dortmund (Haltestelle Stadtgarten, nicht weit vom HBF)

Wann? Treffen um 14 Uhr vor Ort (der Schulausschuss tagt ab 15 Uhr, dementsprechend wird in diesem Zeitraum die Aktion stattfinden)

Weitere Informationen findet Ihr auf Facebook und der Kampagnen-Seite der LSV NRW. Bei Fragen oder sonstigen Anliegen schreibt einfach an: info@bsvdortmund.de.

Dortmunds Schüler*innen diskutieren

„Bildung für alle? Der Witz geht weiter. – Gegen Selektion im deutschen Bildungssystem“

Am 25. Februar 2015 luden die BezirksschülerInnenvertretung Dortmund und die SDAJ Dortmund zu einem „Offenen Abend“ für SchülerInnen ein, an dem diese zusammen über Problematiken und Selektion an ihren Schulen diskutierten. Weitere Aktionen werden folgen.

Das Jahr 2015 steht für viele Schülerinnen und Schüler unter der Überschrift „Bildung für alle? Der Witz geht weiter. – Gegen Selektion im deutschen Bildungssystem“. Sie haben in ihrer landesweit organisierten Schülervertretung (LandesschülerInnenvertretung NRW) beschlossen, sich mit den Ungerechtigkeiten im deutschen Schulsystem zu beschäftigen und auf diese öffentlich aufmerksam zu machen. Neben vielen dezentralen Aktivitäten an Schulen und in Bezirken in NRW stellt die landesweite Aktionswoche Anfang März 2015 einen Höhepunkt der Aktionen dar. Zahlreiche Aspekte des Schulsystems in NRW, aber auch in der BRD, weisen auf deutliche Selektionsmechanismen hin. Viele Beispiele sind hier zu nennen: Das vielgliedrige Schulsystem, in dem junge Menschen nach unterschiedlichen Merkmalen sortiert werden, die soziale Herkunft entscheidet immer noch über die Zukunft junger Menschen, Menschen mit Behinderungen sind auch in Zeiten von Inklusion benachteiligt, Kinder und Jugendliche mit „Migrationshintergrund“ haben es deutlich schwerer im deutschen Schulsystem als ihre „deutschen“ Mitschülerinnen und -schüler und auch das Geschlecht ist nach wie vor ein deutliches Selektionsmerkmal (Benachteiligung von Frauen). Diese und viele andere Merkmale sind Ursachen für einen sozialen Ausschluss ganzer Gruppen, den die Schülerinnen und Schüler der BezirksschülerInnenvertretung Dortmund als extreme soziale Ungerechtigkeit benennen und zu deren Beseitigung sie aufrufen. Dies ist eine Frage der Gestaltung des Schulsystems, aber auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. So müssen sozialpolitische, aber auch ökonomische Bedingungen geschaffen werden, damit die im Grundgesetz und in der Verfassung von NRW geforderten Grundrechte und Gleichstellungsforderungen auch in der gesellschaftlichen Wirklichkeit und im Bildungssystem zu erkennen sind.

Die LandesschülerInnenvertretung NRW (LSV NRW) ist die im Schulgesetz des Landes NRW verankerte Vertretung der Schülerinnen und Schüler des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie nimmt gegenüber dem Landtag und der Landesregierung die Interessen der knapp drei Millionen Schülerinnen und Schüler wahr und ist an der Weiterentwicklung und Verbesserung des Schulwesens beteiligt; darüber hinaus unterstützt sie das politische und soziale Engagement von Schülerinnen und Schülern.

Offener Abend im Fritz-Henßler-Haus

Offener Abend im Fritz-Henßler-Haus
Mittwoch, 25. Februar 2015, 17 Uhr

 

Liebe Schülerinnen und Schüler!
Ihr habt wahrscheinlich länger nichts mehr von der Bezirkschüler*innenvertretung Dortmund gehört. Das soll sich jetzt ändern.

Was ist los bei Euch? Was stört Euch? Was steht an?

Vielleicht habt Ihr außerdem schon von der Kampagne der Landesschüler*innenvertretung gehört, die unter der Überschrift „Bildung für alle? Der Witz geht weiter. – Gegen Selektion im deutschen Bildungssystem“ steht. Hierzu gibt es inzwischen Flyer und Sticker, wovon wir einige mit verschickt haben. Mehr davon liegen im BSV-Büro bereit und natürlich auch bei unserem Treffen. Erfahrungsgemäß gibt’s bei so einer Kampagne einiges zu besprechen – im Hinblick auf mögliche Aktionen sowie ganz besonders die Ende März stattfindende landesweite Aktionswoche.

Zusammen mit der SDAJ Dortmund veranstalten wir am 25.02.2015 um 17:00 Uhr einen „offenen Abend“ im Fritz-Henßler-Haus. Inhaltlich wird es um alles gehen, was Euch und uns gerade beschäftigt. Eingeladen sind alle Schüler*innen Dortmunds. Alle SVen sollten allerdings mindestens eine*n Vertreter*in vorbeischicken.

Solltet es Unklarheiten geben oder Ihr uns, wegen was auch immer, erreichen wollen, schreibt uns eine Mail an info@bsvdortmund.de. Auch die BSV-Homepage sowie die Facebook-Seite werden nun wieder aktualisiert.

Beste Grüße, wir freuen uns auf Euch!

Die BSV Dortmund und SDAJ Dortmund